Schokolade? - NEIN danke

Ostern naht.... und es steht wieder überall Schokolade herum.  

Hundebesitzer sollten umso mehr darauf achten, dass die Schokolade schön weit oben liegt und ihr Vierbeiner nicht ran kann, denn Schokolade ist für Ihren Hund giftig!!

 

Richtwerte zur Einschätzung gefährlicher Mengen

Die Kakaobohne enthält 1.5 bis 3 Prozent Theobromin. Der Gehalt an Theobromin in verschiedenen Produkten ist wie folgt:

  • Milchschokolade 1.5-2 mg/g,

  • dunkle Schokolade 5-8 mg/g,

  • Kochschokolade 14-16 mg/g,

  • Kakaopulver 14-26 mg/g,

  • Rohkakao 18-35 mg/g,

  • 70%ige Schokolade 20 mg/g,

  • 90%ige Schokolade 26 mg/g,

  • weisse Schokolade enthält praktisch kein Theobromin


  • Die minimal letale Dosis von Theobromin beträgt 100 mg/kg p.o. beim Hund.

  • Die orale LD50 liegt im Bereich von 250 bis 500 mg/kg.

  • Milde bis moderate Symptome können bereits ab 20 mg/kg Theobromin auftreten.

  • Lebensbedrohliche bei 60 mg/kg.


 

 

Die wichtigsten Symptome sind Durchfall/Erbrechen, ZNS-Symptome, Herz-Kreislauf-Symptome:

  • 20 mg/kg : Durchfall & Erbrechen, Durst

  • 40-50 mg/kg: Tachykardie, Arrythmien

  • > 60 mg/kg: Krampfanfälle, Bewusstseinsstörungen

  • 100 mg/kg: letal innerhalb von 12 bis 36 Stunden

 

Therapie der Wahl: Erbrechen

  • Erbrechen lassen innerhalb von 1 bis 2 Std. mit Apomorphin. 0.04 mg/kg i.v., 0.08 mg/kg i.m. oder s.c.;0.25 mg/kg konjunktival. Wirkungseintritt bei i.m./s.c-Applikation nach etwa 5 bis 10 Minuten, bei i.v.-Gabe schon nach 30 Sekunden und hält mindestens 30 Minuten an.

  • Aktivkohle geben, um bereits resorbiertes Theobromin aus dem enterohepatischen Kreislauf zu entfernen. Carbo medicinalis, 1-5 g/kg, in Wasser aufschwemmen und als 10% Suspension (1 g/10 ml) p.o. eingeben

  • Die Blase spülen, um Rückresorption nach Ausscheiden zu verhindern.

  • Infusion.